Das Lesebuch

Das Kempowski-Archiv-Rostock erstellt im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern ein Kempowski-Lesebuch für die Schule und eröffnet dadurch die Möglichkeit, Walter Kempowskis Werk stärker als bisher im Schulunterricht zur Geltung zu bringen.
Das Kempowski-Lesebuch entsteht im Rahmen des Projektes „Das flache Land – Weltliteratur aus Mecklenburg-Vorpommern für unsere Schulen“, das zum Ziel hat, hochrangige Autoren mit enger Beziehung zu Mecklenburg-Vorpommern oder besonderer Bedeutung für das Land mittels ihrer Werke in den Deutschunterricht einzubinden. Der Anfang wurde durch einen 2016 erschienenen Band zu Uwe Johnson gemacht – nun folgt das Kempowski-Lesebuch. Walter Kempowski zählt zu den bedeutendsten und meistrezipierten Autoren der Nachkriegszeit. Gleichzeitig war er ein Autor, der nicht nur in den Romanen der sog. Deutschen Chronik seiner Heimatstadt Rostock ein literarisches Denkmal gesetzt hat, sondern der auch in verschiedener Form immer wieder die zentrale Bedeutung seiner Heimat für sein literarisches Schaffen betont hat. Seine Relevanz für ein Projekt mit dem Titel „Weltliteratur aus Mecklenburg-Vorpommern“ ist offensichtlich.
Das Kempowski-Archiv arbeitet innerhalb dieses Projektes bereits seit 2015 mit Literaturwissenschaftler/innen, Fachdidaktiker/innen, Lehrer/innen sowie Studierenden der Universität Rostock zusammen. Auf zwei Arbeitstagungen (20./21.11.2015 in Rostock und 29./30.04. 2016 in Nartum), im Rahmen zweier universitärer Seminare zum Kempowski-Lesebuch und verschiedener Besuche an Schulen konnten wertvolle Hinweise für die Zusammenstellung und Aufbereitung der Texte gewonnen werden.
Das Lesebuch wird neben Auszügen aus den wichtigsten Werken Kempowskis auch Fragestellungen bzw. Arbeitsaufträge enthalten, mittels derer der jeweilige Text erschlossen bzw. eine Annäherung an Kempowskis Poetologie und Arbeitsweise erreicht werden kann.
Derzeit wird die Arbeit an dieser didaktischen Aufbereitung abgeschlossen, werden kapiteleinführende Texte verfasst und wird das Lesebuch für die Endredaktion vorbereitet.
Ansprechpartner und Kontakt: Dr. Carolin Krüger
E-Mail: kempowski-archiv-rostock@t-online.de

 

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern bitte klicken.
 
 
Aktuell   
Neuerscheinungen   
Verein   
Archiv   
Chronik   
Publikationen   
Lesebuch 
Rundgänge   
Veranstaltungsarchiv   
Links   
Kontakt